ABOUT

PRESSETEXT:

 

Viele kennen den Roman „Narziss und Goldmund“ von Hermann Hesse. Zeichen der unvergänglichen Aktualität ist
eine neue Verfilmung, die Anfang 2019 als österreichisch-deutsche Koproduktion in die Kinos kommen wird.
Bald danach wird man die einmalige Gelegenheit haben, in Stuttgart die Entstehung des Musicals mitzuerleben.
Für die erste öffentliche szenische Lesung des Stücks hat der Komponist Adrian Werum
eine internationale Sängerbesetzung zusammengestellt:

Christopher Dederichs als Goldmund

Lucius Wolter als Narziss

und die österreichische Pop-Sensation

Zoe Straub als Lydia.

In weiteren wichtigen Rollen bekannte Stars aus „Tanz der Vampire“ wie
Matthias Edenborn und James Sbano.

Bekannt aus den Konzerten mit dem Orchester der Kulturen in kombinierten
Gesangs- und Schauspielrollen mit dabei:

Devrim Kavalli, Kandara Diebate und Taylan Acar.

Die Kreativen hinter dem Stück sind ebenfalls sehr vielfältig:

Noch aus „Phantom der Oper“ dem europäischen Publikum als Raoul bekannt:
Produzent Michael Shawn Lewis.
Autor von „Amazing Grace“ on Broadway: Arthur Giron
Dramaturg des Theaterhauses Stuttgart: Thomas Richhardt.
Und letztlich Komponist Adrian Werum, Leiter des „Orchesters der Kulturen“, „Chors der Kulturen“
Platz 1 der Deutschen Klassikcharts 2014 und 2016
Goldene Maske für das beste russische Musical 2016 mit „Hollywood Diva“

 

Whoever has read Hermann Hesse's novel "Narcissus and Goldmund" will have a pretty good idea what this is about.

To all those who haven't: here is a small synopsis of the story:

STORY LINE

The lyrics of our show come straight from Hermann Hesse's poetry.

As for the setting of the show: we tried to create a heightened version of the middle-ages. In those times people moved through a world full of mistery. Spirituality was a given reality and nature full of wonders and signs of the creator.

We tried to evoke this by lending from contemporary cultures which preserved a close relationship to everything spiritual. Because of this approach, the show will use many more languages and cultural codes besides the main language ( german in Stuttgart / english in New York )

Think of the sparse beauty of Pina Bausch's "Ausdruckstanz" combined with the epic operatic arch of Richard Wagner's operas turned upside down from their germanic roots into a colorful world theater, working with different singing styles and ethnic and european instruments.

© 2018 by Adrian Werum. Proudly created with Wix.com
 

  • w-facebook
  • Twitter Clean
Stufen - Adrian Werum
00:00 / 00:00